Desktop Virtualisierung

Mehr zum Thema Desktop-Virtualisierung

Servervirtualisierung wird schon seit Jahren eingesetzt, um die Serverinfrastruktur zu
vereinfachen und Investitions- und Betriebskosten zu senken. Mit der Virtualisierung der
Desktop-PCs wird dieses Konzept jetzt auf den Endbenutzerbereich angewendet. Das Konzept
der virtuellen Desktops von NComputing ist schlicht, aber genial: PCs und Server sind
heutzutage so leistungsfähig, dass häufig nur einen Bruchteil ihrer Kapazität tatsächlich genutzt
wird. Die Gesamtkosten für Anschaffung, Administration und Austausch hunderter (oder
sogar tausender) Desktop-PCs sind enorm. Hier setzen die virtuellen Desktop-Lösungen von
NComputing an:
Dabei wird jedem Endbenutzer eine eigene Computer-Sitzung bereitgestellt, ohne dass dafür
an jedem Arbeitsplatz ein eigener Desktop-PC erforderlich ist. Wie das möglich ist? Durch
Virtualisierung und Hosting der Sitzung auf einem gemeinsam genutzten Server. Je nach
Konfiguration kann ein PC bis zu 33 Benutzer gleichzeitig bedienen, ein Server sogar hunderte
von Benutzern.
NComputing-Bereitstellungen sind unkompliziert, schnell und kostengünstig. Es wurden bereits
über 2,5 Millionen virtuelle Desktops von NComputing in über 140 Ländern bereitgestellt. Die
preisgekrönte, patentierte Technologie senkt die Betriebskosten, erleichtert die Administration
und verringert Energieverbrauch und Elektroschrott.
Mit „Classroom in a Box“ können Sie einen vollständig virtualisierten Unterrichtsraum
einrichten. Alle Komponenten sind vorab getestet und konfiguriert, sodass sie einfach und
zuverlässig bereitgestellt werden können, und dank Bundle-Rabatten erhalten Sie maximalen
Wert für Ihr Geld.
„Classroom in a Box“ lohnt sich schon ab dem allerersten Tag, und durch die deutlich
verminderten Wartungs- und Energiekosten sparen Sie Tag für Tag bares Geld. Lassen Sie sich
von Ihrem Händler vor Ort über Virtualisierungsmöglichkeiten beraten, damit Sie mehr Schülern
und Studenten mehr IT-Ressourcen zur Verfügung stellen können.