NComputing überschreitet die Marke von zwei Millionen Arbeitsplatzlizenzen

NComputing Inc. (http://www.ncomputing.com), weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Desktop-Virtualisierung, meldete heute, dass das Unternehmen in 140 Ländern mehr als zwei Millionen Arbeitsplatzlizenzen seiner virtuellen Desktops verkauft hat. Die Nachfrage nach seinen virtuellen Desktops für einen Preis von 70-200 US-Dollar hat sich beschleunigt, da Unternehmen, Regierungen und Bildungseinrichtungen knapp an Haushaltsmitteln sind und sich an NComputing wenden, um ihre Kosten zu reduzieren. NComputing, das ausserdem das Desktop-Computing-Modell transformiert, gab heute den ersten virtuellen Desktop-Client mit USB-Anschluss der Branche sowie die Veröffentlichung der fünften Generation seiner vSpace ( http://www.l-serie.de/de/ncomputing-vspace-desktop-virtualisierungssoftware.html) Desktop-Virtualisierungssoftware bekannt.

NComputing erzielte seine ersten Erfolge im Bildungsbereich (http://ncomputing.com/Solutions/Education.aspx), wo das Unternehmen zuletzt einen Anteil von 15% an den Desktop-Anschaffungen für die US-amerikanischen Primär- und Sekundarschulen erreichte. Mit dem wirtschaftlichen Abschwung haben sich kommerzielle Unternehmen wie z.B. Banken, Einzelhandelsunternehmen und Hersteller vermehrt an NComputing gewandt, damit das Unternehmen ihnen dabei hilft, ihre Anschaffungs- und Wartungskosten für Computer zu senken. Die Kunden von NComputing reduzieren ihre EDV-Kosten normalerweise um 75% und die Stromkosten um 90%. In dem vor kurzem zu Ende gegangenen dritten Quartal konnte NComputing Unternehmenslizenzen für über 100.000 Arbeitsplätze für sich gewinnen, darunter auch für den führenden Reifenhändler Big O Tires.

"Ein grossartiger Kundendienst und eine hocheffiziente Technologie zu niedrigen Preisen sind für Big O Tires entscheidend", sagte Chris Rich, Senior Systems Architect für TBC/Big O Tires. "NComputing bietet uns eine unternehmensfähige EDV zu einem Bruchteil der herkömmlichen Anschaffungskosten. Wir wählen Ncomputing, weil seine virtuellen Desktops leicht einzurichten und zu verwalten sind. Sie machen es uns einfach, Geld zu sparen und zugleich unsere Läden zu automatisieren, um so unseren Kunden einen besseren Service anzubieten." Big O Tires, Teil der TBC Corporation, ist mit über 500 Franchise- und unternehmenseigenen Verkaufsstellen einer der grössten Reifenverkäufer der Welt.

Die Ncomputing-Technologie ( http://www.l-serie.de/de/produkte.html) virtualisiert für den Benutzer eine Desktop-Lösung, auf die in vielfältiger Art und Weise zugegriffen werden kann. So können beispielsweise mehrere Nutzer auf ihre eigenen virtuellen Desktops zugreifen, die alle auf einem einzigen Computer laufen. Kleine Zugriffsgeräte von NComputing verbinden die Benutzer entweder direkt oder über eine grössere Entfernung mit dem Computer, der ihren virtuellen Arbeitsplatz beherbergt. Diese Geräte verbrauchen nur 1 bis 5 Watt Strom ( http://ncomputing.com/Portals/0/docs/guides/en/guide_ataglance.pdf) - im Vergleich dazu werden für einen eigenständigen PC 110 Watt oder mehr benötigt - und führen damit zu einer Einsparung beim Stromverbrauch, den Kühlkosten sowie des CO2-Ausstosses. Die virtuelle Desktop-Technologie von NComputing kann auch für Einzelplatzanwendungen wie 1:1 VDI und PC-Blades für Grossunternehmen, für digitale Beschilderungen auf Flughäfen und für den Gebrauch von Mehrbildschirmumgebungen in Callcenters eingesetzt werden.

"Durch die weltweite Wirtschaftskrise ist eine kostengünstige und intelligente Datenverarbeitung für jeden CIO zu einem Muss geworden", sagte Stephen Dukker (http://ncomputing.com/Company/Managementteam.aspx), Vorsitzender und CEO von NComputing. "Unsere virtuellen Desktops definieren die Wirtschaftlichkeit der Datenverarbeitung neu."

Bei den beiden heute angekündigten neuen Produkten handelt es sich um den ersten virtuellen Desktop-Client mit USB-Anschluss und um vSpace 5, der fünften Generation von NComputings Desktop-Virtualisierungssoftware.

Für fragen steht Ihnen Ihr Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Herr Stefan Schwarz
Tel: 09181-4855-123

\n // -->stefan.schwarz@schwarz.de