Office in a Box

Office in a Box - Virtualisieren Sie Ihr Budget

Kein Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sollte auf einen hochmodernen Computer-Arbeitsplatz
verzichten müssen, nur weil nicht genügend PCs zur Verfügung stehen.

Durch die steigende Anzahl von PCs im Unternehmen werden Wartungs- und
Aktualisierungsarbeiten und der Austausch bzw. Ersatz veralteter oder fehlerhafter PCs zur
Belastung. Die Desktop-Virtualisierung bietet da eine echte Alternative zum herkömmlichen  
 „Ein-PC-pro-Benutzer“-Modell: Unternehmen jeder Größe können damit erhebliche
Kosteneinsparungen bei der IT-Infrastruktur erzielen, ohne Leistungseinbußen hinnehmen  
zu müssen.
Die Desktop-Virtualisierungstechnologie von NComputing bietet das branchenweit beste Preis-
Leistungs-Verhältnis mit der höchsten Benutzerdichte pro Euro. Sie bekommen also die größte
Benutzeranzahl pro Host-Hardware zu den geringsten Kosten pro Arbeitsplatz. Für Sie als Kunde
bedeutet dies konkret:
•      Senkung der PC-Anschaffungskosten um bis zu 75 %
•      Senkung der Wartungs- und Supportkosten um bis zu 75 %
•      Senkung der Kosten für Energie und Kühlung um bis zu 90 %
•      Verminderung von Schäden durch Diebstahl oder Verlust
Office in a Box
 „Office in a Box“ von NComputing eignet sich für kleine und mittlere Unternehmen, die eine
kostengünstige und unkomplizierte Alternative zum herkömmlichen „Ein-PC-pro-Benutzer“-Modell
suchen. „Office in a Box“ ist eine getestete Virtual-Desktop-Komplettlösung, die sich ideal an

Ihre Gegebenheiten anpasst und sich später mit modularen Add-Ons nachrüsten lässt. Dank der
Kompatibilität mit Server-Virtualisierungssoftware von VMware, Microsoft und Citrix fügt sie sich
nahtlos in die Virtualisierungsumgebung jedes Unternehmens ein.
 „Office in a Box“ umfasst Host-Server, die vSpace™-Virtualisierungssoftware, Betriebssystem-
Lizenzen (nach Bedarf), virtuelle NComputing-Desktops und Basis-Peripheriegeräte (Monitore,
Tastaturen, Mäuse). Umfangreiche Bereitstellungen können mit Add-Ons, z. B. Failover für virtuelle
Desktops, Zusatzspeicher oder Virtualisierungsinfrastruktur, aufgerüstet werden. Zudem bieten
erfahrene NComputing-Partner Leistungsauswertungs- und Bereitstellungsleistungen an.

Mehr zum Thema Desktop-Virtualisierung

Server-Virtualisierung wird schon seit Jahren zur Vereinfachung der Serverinfrastruktur und
Senkung der Investitions- und Betriebskosten eingesetzt. Mit der Virtualisierung der Desktop-PCs
ist dies nun auch für Endbenutzer verfügbar. Das Konzept der virtuellen Desktops von NComputing
ist einfach, aber genial: PCs und Server sind heutzutage so leistungsfähig, dass häufig nur
ein Bruchteil ihrer Kapazität tatsächlich genutzt wird. Die Gesamtkosten für Anschaffung,
Administration und Austausch hunderter (oder sogar tausender) Desktop-PCs sind enorm. Hier
setzen die virtuellen Desktop-Lösungen von NComputing an.
Jedem Endbenutzer wird eine Computer-Sitzung bereitgestellt, ohne dass dafür an jedem
Arbeitsplatz ein eigener Desktop-PC erforderlich ist. Durch Virtualisierung und Hosting der Sitzung
auf einem gemeinsam genutzten Server kann dieser, je nach Konfiguration, bis zu 33 Benutzer
gleichzeitig bedienen, ein Server sogar hunderte von Benutzern.
Die NComputing-Bereitstellung ist so unkompliziert, schnell und kostengünstig, dass bereits über
2,5 Millionen virtuelle Desktops von NComputing in über 140 Ländern bereitgestellt wurden. Die
preisgekrönte, patentierte Technologie senkt die Betriebskosten, erleichtert die Administration und
verringert Energieverbrauch und Elektroschrott.
Mehr darüber, wie Sie mit „Office in a Box“ Ihre PC-Infrastruktur grundlegend ändern können,
erfahren Sie bei Ihrem NComputing-Partner vor Ort: http://www.schwarz-distribution.de/vertriebspartner/