NComputing L300

L300 Ethernet Virtual Desktop

Ein einziger PC für bis zu 100 Anwender an einem Server!

In den IT-Abteilungen der meisten großen Unternehmen ist man ständig auf der Suche nach kostengünstigeren Möglichkeiten für den Erwerb, die Bereitstellung und die Verwaltung von Mitarbeiter-Desktops. Als Wunderheilmittel für dieses Problem wird seit einiger Zeit die Desktop-Virtualisierung angesehen, bei den Benutzern herrscht jedoch noch Skepsis über die Leistungsfähigkeit und die Multimedia-Unterstützung der virtuellen Desktops vor. Dass diese Zweifel völlig unbegründet sind, zeigt NComputing jetzt mit dem Zugangsgerät der nächsten Generation, dem L300 Virtual Desktop mit vSpace™-Software – beeindruckende Multimedia- Wiedergabe, leistungsstarke aber unkomplizierte Bereitstellungs- und Verwaltungstools, und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis. NComputing hat als Marktführer im Bereich der Bereitstellung virtueller Desktops auf der ganzen Welt bereits über 2,5 Millionen kostengünstige Zugangsgeräte verkauft. Das neueste Zugangsgerät, der L300 Virtual Desktop, bietet eine fantastische Multimedia-Wiedergabe im Vollbild-Video-Format, transparente USB-Umleitung sowie eine bislang unerreichte Unterstützung für anschließbare Peripheriegeräte. In Kombination mit der NComputing vSpace-Software bietet der L300 eine kostengünstige und einfach bereitzustellende Lösung, mit der sich in gerade mal ein paar Stunden eine komplette Virtual-Desktop-Infrastruktur im Unternehmen implementieren lässt.

Optimales Investitionsergebnis dank der vSpace-Virtualisierungssoftware
Dank der NComputing vSpace-Software können die Unternehmen ihre Virtual-Desktop-Bereitstellungen optimal ausnutzen, da mehrere Endbenutzer gleichzeitig Zugriff auf eine
einzige Instanz eines Betriebssystems (Windows oder Linux) erhalten. Die vSpace-Software kann in VMware-, Citrix- oder Microsoft-basierte Virtualisierungsserver- Bereitstellungen integriert werden und sorgt zudem für eine enorme Wertsteigerung, denn auf jede virtuelle Maschine können nicht nur ein Benutzer, sondern bis zu 30 Benutzer gleichzeitig zugreifen. Dies bedeutet eine sofortige, direkte Senkung der Betriebskosten, weil die für alle Desktop-Computer anfallenden Kosten, wie z. B. für Support, Wartung und Neuanschaffungen, sofort erheblich gesenkt werden.

Das L300-Zugangsgerät – Medienbeschleunigung der nächsten Generation
Mit diesem bahnbrechenden Zugangsgerät ist die Wiedergabe von Videos in DVD-Qualität auf einem Display bis zu einer Größe von 1920 x 1080 Pixel für die meisten gängigen Medienformate Standard. Der angenehm kompakte L300 zeichnet sich durch einen äußerst geringen Leistungsverbrauch aus und kann ganz einfach am Monitor oder am Schreibtisch befestigt werden. Dank seines neuen NComputing Numo System on a Chip (SoC) trägt der L300 mit seiner zum Patent angemeldeten Hardware-Technologie für lokale Multimedia-Decodierung und -Skalierung erheblich zur Entlastung der Netzwerkressourcen bei. Das L300-Zugangsgerät kostet weniger als jede andere Thin-Client- oder Zero-Client-Option und nur ein Viertel dessen, was ein Desktop-PC kostet. Zusammen mit der NComputing vSpace-Software erhalten Sie eine komplette VDI-Lösung für gerade mal ein Drittel der Kosten einer herkömmlichen Lösung.

Fazit
Der L300 in Kombination mit der vSpace-Virtualisierungssoftware setzt neue Maßstäbe für das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Desktop-Virtualisierung. Er eignet sich gleichermaßen für Einsteiger in die Desktop-Virtualisierung wie für Anwender, die VDI testen möchten oder eine kostengünstigere Möglichkeit der Desktop-Bereitstellung suchen.